Dachbrand in Reitzenhainer Firma

Marienberg – (He) Am Montagvormittag kam es kurz vor 11 Uhr bei Dacharbeiten zum Brand des Daches einer Firma auf der Ernst-Thälmann-Straße. Rund 25 m² der Dachhaut brannten durch. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Reitzenhain, Rübenau, Kühnhaide, Satzung, Steinbach und Marienberg waren mit über 100 Kameraden im Einsatz. Elf Firmenmitarbeiter wurden evakuiert, ein 51-jähriger Mitarbeiter mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ambulant behandelt. Die B 174 mussten zwischen Marienberg und dem ehemaligen Grenzübergang bis gegen 12.40 Uhr voll gesperrt werden. Die Brandursachenermittler haben die Arbeit aufgenommen. Schadensangaben liegen zurzeit noch nicht vor.