Jusos Sachsen wählen neuen Vorsitzenden – Lehrkräftemangel und Urheberrechte im Fokus der Jusos

Auf der Landesdelegiertenkonferenz der sächsischen Jungsozialistinnen und Jungsozialisten am 28. Juli in Borna wurden Teile des Landesvorstandes neu besetzt. Tino Bucksch trat nach 3 Jahren als Vorsitzender von seinem Amt zurück. Auf ihn folgt der 26-jährige Tommy Jehmlich, der gerade sein BWL-Studium in Freiberg abschließt und 76% der Stimmen erhielt.

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.