Jehmlich: „Schüler/innen bringen Staatsregierung das Rechnen bei“

Der Landesschülerrat legte am 12. September eine eigene Statistik zum Unterrichtsausfall vor. An der nicht-repräsentativen Untersuchung nahmen über 100 Schulen aus ganz Sachsen teil. Die Schülerinnen und Schüler kamen zu dem Ergebnis, dass sich der Unterrichtsausfall im Sekundarbereich auf 6,7 Prozent beläuft. Der Landesvorsitzende der sächsischen Jungsozialistinnen und Jungsozialisten, Tommy Jehmlich, lobt den Landesschülerrat: „Das ist eine mehr als beeindruckende Leistung.

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.