In Zwickau entsteht eine neue Kita – Ersatzneubau soll bis Ende 2013 fertig sein

Zwickau – Im Zwickauer Ortsteil Schedewitz konnte heute der Spatenstich für den Bau der Kita „Martin Hoop“ gesetzt werden. Bis Dezember 2013 entsteht nicht nur der Ersatzneubau für die bisherige Heimstatt. Zugleich kann mit dem 3 Millionen Euro-Projekt die Zahl der Krippen- und Kindergartenplätze erhöht werden. Bauherr und künftiger Betreiber ist die städtische Beschäftigungsförderung Zwickau gGmbH (BFZ).

Derzeit befindet sich die Kita „Martin Hoop“ in einer in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts errichteten Fabrikantenvilla. Das denkmalgeschützte Gebäude befindet sich zwar weitestgehend in originalen Zustand, bietet aber kaum die Voraussetzungen für eine moderne Kindereinrichtung. Aufgrund des baulichen Zustands sowie wegen der Lage und des Zuschnitts des Gebäudes wären für die wünschenswerte Verbesserung der Bedingungen aufwendige Modernisierungsarbeiten erforderlich.

Aus diesem Grund fasste der Zwickauer Stadtrat im Dezember 2012 den Beschluss, den Betrieb der Einrichtung der BFZ zu übertragen, die zugleich mit einem Ersatzneubau beauftragt wurde. Dieser entsteht nun bei einer geplanten Bauzeit von rund 15 Monaten. Bis Dezember 2013 wird ein eingeschossiges Gebäude errichtet, in das unter anderem eine Kindersauna integriert ist. Zum Objekt gehört außerdem ein 5.500 m² großer Garten als Aufenthaltsbereich und Kinderspielfläche. Die Anzahl der Plätze steigt von derzeit 80 auf 95. Darin enthalten sind 32 Krippen- und 63 Kindergartenplätze. In der Gesamtzahl sind zudem drei Integrationsplätze enthalten. Etwa 500.000 Euro der Baukosten in Höhe von 3 Millionen Euro werden durch den Landkreis Zwickau gefördert.