Gemeinsame Fahndungsgruppe stellte zwei Täter mit Diebesgut aus Autohauseinbruch

BAB 4, Fahrtrichtung Dresden – Görlitz – Parkplatz Wacheberg, 18.10.2012, gegen 06:15 Uhr
Die GFG Autobahn, eine gemeinsame Fahndungsgruppe von Bundes- und Sächsischer Polizei der Polizeidirektion Oberlausitz-Niederschlesien, konnte in den Donnerstagmorgenstunden einen weiteren Fahndungserfolg verbuchen. Die Beamten machten zwei Einbrecher „dingfest“ und stellten deren Diebesgut sicher.

Im Rahmen der Streifentätigkeit befuhren die Polizisten den Parkplatz Wacheberg an der BAB 4 und stellten einen weißen Mercedes Sprinter fest. Das war noch nicht ungewöhnlich, aber an dem Fahrzeug standen zwei männliche Personen und befüllten dessen Tank mittels Kanister. Als die beiden dann auch noch – die Polizei erkennend – die Flucht ergriffen, hatten sie endgültig das Interesse der Beamten auf sich gezogen. Sie wurden gestellt und ihr Transporter einer eingehenden Kontrolle unterzogen. Der war beladen mit fünf Komplettradsätzen, 28 Einzelreifen und diversem „Kfz-Schrott“. Ermittlungen ergaben, dass ein Teil der Reifen aus einem Autohaus in Heidenau stammte. Dort war in der vergangenen Woche eingebrochen worden. Das Diebesgut im Wert von etwa 5.000 Euro wurde sichergestellt, die beiden Tatverdächtigen (21/23) wurden vorläufig festgenommen. (sh)