Nach räuberischen Diebstahl hinter Gitter

Chemnitz/OT Sonnenberg – (Ki) Nach einem räuberischen Diebstahl in einem Selbstbedienungsladen auf der Jakobstraße sitzt ein 34-jähriger Mann nun hinter Gittern. Der vermeintliche Langfinger war gegen 7.30 Uhr von einem Sicherheitsmann beim Stehlen von Lebensmitteln im Wert von knapp 12 Euro gestellt worden. Der Ertappte wehrte sich mit Schlägen gegen den Detektiv, konnte kurz darauf jedoch von diesem bis zum Eintreffen der Polizei in einen Raum eingesperrt werden. Dort randalierte der 34-Jährige. Bei der Personalienüberprüfung des vermeintlichen Täters stellte sich heraus, dass es gegen diesen einen Haftbefehl wegen eines im Mai in Döbeln begangenen Ladendiebstahls gibt. Deshalb wurde der Gesuchte am Mittag dem Haftrichter in Döbeln vorgeführt. Danach wurde der 34-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Der Detektiv (Alter liegt SachsenNews zurzeit nicht vor) blieb unverletzt.