Einbrechertrio dingfest gemacht

Dresden-Striesen – 09.11.2012, 11.15 Uhr festgestellt
Vergangenen Freitag nahmen Polizeibeamte nach Hinweisen von Bürgern drei Diebe (25, 26, 31) im Bereich der Rosa-Menzer-Straße fest. Die Ermittler werfen ihnen vor, mehrere Einbrüche in der vergangenen Woche begangen zu haben.

Am 9. November meldete sich gegen 7 Uhr ein Anwohner der Wormser Straße bei der Polizei. Er hatte beobachtet, wie sich in der Tiefgarage zwei Männer an einem Mercedes C 230 zu schaffen machten. Wenig später meldete sich ein Zeuge aus dem Nachbarhaus, der zwei Personen aus der Tiefgarage kommen sah. Kurz darauf stellte dieser dann fest, dass in seinen Keller eingebrochen und Fahrradteile gestohlen worden waren. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten bei ihrer Fahndung im Bereich der Tatorte jedoch niemanden mehr feststellen.

Am selben Tag gegen 11.15 Uhr wurden die Unbekannten erneut durch verschiedene Zeugen an der Wormser Straße gesehen und wiedererkannt.

Alarmierte Beamte stellten daraufhin an der Bergmannstraße einen 31-Jährigen, der zuvor Haustüren abgeklinkt hatte.

Wenig später stoppten Polizisten auf der Straße Altstriesen einen weiteren Verdächtigen (25) mit zwei Fahrrädern. Er hatte zudem einen Rucksack bei sich, in welchem sich ein Laptop, ein Kopfhörerset sowie weitere Gegenstände befanden.

Einen dritten Verdächtigen (26) nahmen Beamte nach dem Hinweis eines 52-Jährigen in einem Haus an der Rosa-Menzer-Straße vorläufig fest. Er hatte sich dort eines Fahrzeugschlüssel zu einem Mercedes-Benz sowie diverser Dokumente entledigt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge konnten dem Trio mehrere Straftaten, insbesondere Einbrüche, zugeordnet werden:

Der Fahrzeugschlüssel der bei dem 26-Jährigem gefunden wurde, stammt von einem Wohnungseinbruch an der Wormser Straße vom 8. November (siehe Medieninformation Nr. 426/2012 der Polizeidirektion Dresden).

Am 9. November wurde gegen 8.25 Uhr einem 46 Jahre alten Dresdner von der Rosa-Menzer-Straße der kurzzeitig vor der Wohnung abgestellte Rucksack gestohlen. Darin befanden sich unter anderem ein Laptop, Kopfhörer sowie Ausweisdokumente. Der Laptop sowie die Kopfhörer wurden bei dem 25-Jährigen aufgefunden, die Dokumente bei dem 26-Jährigen.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass das Trio ebenfalls für den Kellereinbruch am 9. November an der Wormser Straße verantwortlich ist.

Damit jedoch nicht genug. Das Trio muss sich zudem noch für einen Pkw-Einbruch mit anschließendem Wohnungseinbruch, Pkw-Diebstahl sowie fünfzehn Kellereinbrüche am 7. November an der Wilsdruffer Straße verantworten (siehe Medieninformation Nr. 423/2012 der Polizeidirektion Dresden).

Ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht Dresden hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft für den 26-Jährigen Untersuchungshaft angeordnet.