Lehrerstreiks: CDU-Strategie der Verweigerung hat in Sackgasse geführt

Dresden. Anlässlich der Lehrerstreiks in Sachsen erklärt Dr. Claudia Maicher, Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen:

"Immer größere Klassen, massiver Unterrichtsausfall, Verlosung von Fremdsprachenunterricht und ein steigender Krankenstand: All das steht für das Versagen der sächsischen Schulpolitik. Eine immer älter werdende Lehrergeneration braucht Lösungen für die zunehmenden Belastungen am Arbeitsplatz."

"Die Debatte über die Forderungen der Gewerkschaften muss endlich geführt werden. Wir brauchen in Sachsen konkrete Konzepte, wie zusätzliche Neueinstellungen von jungen Lehrern möglich werden. Die Fakten sind seit Jahren bekannt. Die jahrelange Untätigkeit der CDU-geführten Regierung hat uns in diese Sackgasse geführt. Eine weitere Vertagung können wir uns nicht leisten. Sie hilft weder den Lehrern, den Schülern noch den Eltern. Deswegen ist die Strategie der Verweigerung der sächsischen Staatsregierung falsch. Führen Sie den Dialog ehrlich! Beginnen Sie endlich die offensichtlichen Probleme anzugehen und verzichten Sie auf die Lehrerbeschimpfung", fordert Maicher von der Staatsregierung.
Pressemitteilung 2012-64 vom 14.11.2012

Den ganzen Beitrag lesen auf: Grüne Sachsen News