Kolbe: „Schwarz-Gelb in Sachsen kürzt an Demokratie“

Zu den von der sächsischen Regierungskoalition geplanten Mittelkürzungen für Projekte der Demokratieförderung im Rahmen des Programms „Weltoffenes Sachsen“ erklärt die Leipziger Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus der SPD-Bundestagsfraktion, Daniela Kolbe:

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.