Von der Entzauberung falscher Erlöser


Siehe, Dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer.
Sacharja 9, Vers 9

Können sie mir einen Regierungschef nennen, der es geschafft hat, sein Land aus einer existentiellen Not zu erlösen? »Demokraten sind ewig Unerlöste, es gibt kein Heil, keine Rettung. Politik bleibt im Wesentlichen so, wie sie ist, nichts ändert sich … Dreimal traten Erlöser an, dreimal schlug ihnen Begeisterung entgegen, dreimal folgte die große Entzauberung: Barack Obama, Karl-Theodor zu Guttenberg, die Piraten.« So beginnt ein Spiegel-Essay, das sich unter der Überschrift »Der Sturz der Götter« damit beschäftigt, warum Demokratie und Erlösung nicht zueinander passen.

Tobias Bilz ist Landes­jugendpfarrer von Sachsen. (Foto: Steffen Giersch)

Tobias Bilz ist Landes­jugendpfarrer von Sachsen. (Foto: Steffen Giersch)

Tun sie das wirklich nicht? Wieso feiern dann auch »lupenreine Demokraten« das Weihnachtsfest, das an die Geburt des Erlösers Jesus Christus erinnert?

Sacharja 9, Vers 9 ermöglicht uns eine Annäherung. Es enthält drei starke Kennzeichen eines erlösenden Königs. Sie sind so auffällig, dass man es einfach merken muss, wenn er antritt: Dieser König kommt an die Basis, hat keine Leiche im Keller und packt an, statt nur zu reden.

Christen beziehen, ohne mit der Wimper zu zucken, diese Verheißung auf Jesus Christus: Da ist zunächst die Freude darüber, dass mit ihm ein Erlöser Leben und Schicksal der einfachen Leute teilt.

Dazu kommt seine Charakterstärke. Schließlich hat er die allermeiste Zeit seines öffentlichen Handelns damit verbracht, Menschen zu helfen. Damit wurden die Standards des Propheten Sacharja erfüllt! Deshalb werden auch Demokraten in der Weihnachtszeit zu Freunden der Monarchie.

Die Adventszeit beginnt. Endlich.

Wir sind durch den grauen November hindurch und können die Lichter der Vorfreude anzünden. Wir sind in den Tagen der Vorbereitung auf Weihnachten. Dann feiern wir das Kommen eines Erlösers, der uns bis heute verzaubert.


Tobias Bilz

Den ganzen Beitrag lesen auf: ⇒ DER SONNTAG [Sachsen]