Lkw steckten im Schnee fest

Görlitz und Umgebung – 10.12.2012, 18:30 Uhr – 21:00 Uhr
Zu mehreren Verkehrsbehinderungen wurde die Görlitzer Polizisten in den Montagabendstunden gerufen. Zumeist waren es Lastkraftwagen, die mit den winterlichen Straßenverhältnissen Schwierigkeiten hatten.

So stellte sich ein 40-Tonner gegen 18:40 Uhr auf der Zittauer Straße in Görlitz quer. Ähnlich erging es einem Lkw im Gewerbegebiet Ebersbach. Auch auf der Staatsstraße 111 bei Wasserkretscham und auf der Bundesstraße 115 in der Kunnersdorfer Senke blieben mehrere Lkw liegen. In allen Fällen konnten die Brummis ihre Fahrt nach Hilfe des Straßenwinterdienstes – der im Dauereinsatz war – fortsetzen.

Zu schweren Unfällen ist es am Montag trotz der widrigen Witterung nicht gekommen. Die Polizei registrierte lediglich Blechschäden. Ein Lada-Fahrer war trotz Allradantrieb auf der Bundesstraße 6 bei „Hornbach“ von der Straße abgekommen und im Graben gelandet. Der 46-Jährige blieb unverletzt, an seinem Pkw aus russischer Produktion entstand nicht einmal Sachschaden. (sh)