Frauenduo stahl Senior Geld/Zeugengesuch

Mittweida – (Ki) Zwei unbekannte Frauen haben am Dienstagmittag einen 93 Jahre alten Mann auf offener Straße ausgetrickst und ihm so mehrere hundert Euro gestohlen. Der Senior hatte gegen 10.45 Uhr an einem Bankautomaten am Markt Geld abgehoben. Offensichtlich hatten die Täterinnen den Rentner bereits dabei beobachtet, denn wenig später wurde der Mann auf halbem Weg zwischen Markt und Freiberger Straße von ihnen angesprochen. Die südländisch wirkenden Frauen hielten ihm eine Sammelliste unter die Nase. Der Angesprochene ließ sich auf nichts ein und ging weiter. An der Ecke Waldheimer Straße tauchte das Frauenduo erneut auf und sprach den Mann an. Wieder wehrte der Senior ein Gespräch ab. Als er schließlich in einem Geschäft auf der Zimmerstraße ankam und dort in einem Vorraum warten musste, erschienen die zwei Frauen erneut vor dem Mann. Wenige Augenblicke später merkte der 93-Jährige, dass seine Umhängetasche offen war. In dem Moment rannten die zwei Frauen aus dem Laden. Der alte Mann rief um Hilfe. Zwei Männer (48, ?) reagierten und rannten den Beiden nach. Eine bekamen sie zunächst zu fassen. Sie riss sich jedoch los und rannte wie ihre Komplizin in Richtung Markt.
Die beiden Täterinnen werden als sehr jung (höchstens 20), schlank und zwischen

1,50 m und 1,60 m groß beschrieben. Die, die festgehalten wurde, hatte lange dunkle Haare und sprach gebrochen Deutsch. Die andere soll die Haare zum Zopf getragen haben.

Wem sind die beiden Frauen am Dienstagmittag im Bereich des Marktes aufgefallen? Wo sind sie in der Vergangenheit noch aufgetaucht? Wer kann Hinweise zu den Frauen, insbesondere zu ihrem Aufenthaltsort, geben? Wer ist auf dieselbe Art und Weise Opfer des Duos geworden und hat das der Polizei nicht angezeigt?

Hinweise erbittet die Mittweidaer Polizei, Tel. 03727 980-0.