Von falschem Verwandten ausgetrickst/Polizei warnt

Wappen-Sachsen

Mittweida – (Ki) Ein betagter Mittweidaer (85) ist am Dienstag von einem falschen Verwandten ausgetrickst worden. Der Senior erhielt gegen Mittag einen Anruf auf seinem Festnetztelefon. Es meldete sich eine männliche Stimme, allerdings nannte der Anrufer keinen Namen. Aufgrund der Sprache ging der Senior davon aus, dass es sich um einen Verwandten aus Nordrhein-Westfalen handelt. Der Anrufer erzählte, er sei in Mittweida, habe einen Verkehrsunfall gehabt und sei dadurch in großen Schwierigkeiten. Dann fragte er den Rentner, ob dieser mit Geld helfen könne und wollte 5 000 Euro zur Regulierung der Unfallschäden. Der 85-Jährige allerdings sagte, dass er nicht so viel Geld zu Hause habe, er könne ihm jedoch etwas geben. Nun kündigte der falsche Verwandte an, dass der Unfallgegner kommen und das Geld abholen werde. Eine Viertelstunde später kam ein junger Mann zu dem Senior, der ihm einen vierstelligen Geldbetrag übergab. Quittiert hat der junge Mann den Erhalt auf einem Zettel, dann verschwand der mit dem Geld.

Kurze Zeit später klingelte erneut das Telefon bei dem Senior. Der falsche Verwandte fragte nach mehr Geld. Das lehnte der 85-Jährige jedoch ab. Trotzdem kündigte der Anrufer einen Besuch an, erschien jedoch nicht. Später kam die ganze Sache dem Rentner merkwürdig vor und er rief seine Verwandten in NRW an. Da wurde dem Senior  klar, dass er einem Betrüger auf den Leim gegangen ist. Der Rentner erstattete daraufhin Anzeige.
Der Geldabholer sah so aus:

– 25 bis 30 Jahre alt,- schlank mit hagerem, auffallend schmalem Gesicht,
– dunkelblonder Igelhaarschnitt,

Der Mann sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Wer kennt den Mann? Wem/wo ist er aufgefallen? Wer hat einen solchen oder ähnlichen Anruf bekommen und hat die Polizei nicht informiert? Hinweise erbittet die Polizei in Mittweida unter 03727 980-0.

Die Polizei warnt insbesondere betagte BürgerInnen vor solcher Betrugsmasche und rät:

Betrüger rechnen mit Ihrer Hilfsbereitschaft!

– Lassen Sie sich am Telefon oder an der Wohnungstür nicht auf Geld“geschichten“ ein!
– Übergeben Sie in keinem Fall einem Unbekannten Geld!
– Informieren Sie im Falle eines solchen Anrufs eine Vertrauensperson oder am besten sofort die Polizei!
– Wahrhaftige Verwandte werden Sie nie am Telefon um Geld bitten und fremde Boten schicken!

Seien Sie aufmerksam! Fragen Sie nach und lassen Sie sich nicht aufs sprichwörtliche Glatteis führen