Arbeitsunfall

Claußnitz/OT Markersdorf – (SP) Am Mittwochnachmittag, gegen 15.20 Uhr, ereignete sich ein Arbeitsunfall. Bei Abbauarbeiten am Schutzgerüst für Leitungsbau an einem Umspannwerk auf der B 107 zwischen Markersdorf und Garnsdorf brach ein Holzständer in Höhe des Bodens in ca. fünf bis sechs Meter Höhe. Der auf dem Boden stehende Arbeiter (52) fiel auf die Straße. Er erlitt schwere Verletzungen und der Mann wurde ins Krankenhaus verbracht. Die Abteilung Arbeitsschutz der Landesdirektion untersagte zunächst weitere Arbeiten auf der Baustelle. Die Untersuchungen zum Unfallhergang dauern an.