PKV Vergleich noch vor dem 21.12.2012

Versicherte der privaten Krankenversicherung (PKV) müssen 2013 damit rechnen, dass ihre PKV Beiträge erhöht werden. Die privaten Krankenversicherer begründen die Beitragserhöhungen in der PKV einerseits mit der Einführung der Unisex PKV Tarife, andererseits aber auch mit steigenden Kosten und sinkenden Zinsen. Nun sind moderate Beitragserhöhungen innerhalb der privaten Krankenversicherung in einem gewissen Zeitrhythmus keine Neuigkeit und für den PKV Versicherten auch durchaus nachvollziehbar, aber das, was in manchen Tarifen einiger privaten Krankenversicherungen für das Jahr 2013 zu erwarten ist, übertrifft die Erwartungen der meisten Experten. Die PKV Spezialisten des Verbraucherportals PKV-Vergleich.de informieren Sie hier über die wichtigsten Fakten zu den Beitragserhöhungen der privaten Krankenversicherung 2013.


Unisex PKV Tarife treiben PKV Beiträge für Neukunden in die Höhe
Bei vielen Interessenten an einer privaten Krankenversicherung geht die Sorge vor der Einführung der Unisex PKV Tarife um. Zu Recht, denn die Unisex PKV Tarife werden die Beiträge für eine private Krankenversicherung für männliche Neukunden deutlich in die Höhe treiben. Mit einer Anhebung der PKV Beiträge für Männer, die erst nach dem 21.12.2012 in eine private Krankenversicherung eintreten, auf das bisherige Frauen Beitragsniveau ist zu rechnen. Natürlich ohne dass es eine Beitragssenkung für weibliche PKV Versicherte geben wird. Allerdings treffen die PKV Beitragserhöhungen nur Neukunden der privaten Krankenversicherung, was das Jahresendgeschäft der meisten privaten Krankenversicherer natürlich entscheidend befeuert hat.
Beitragserhöhungen für Bestandskunden der privaten Krankenversicherung 2013
Aber auch langjährige Bestandskunden der PKV sind vor einer Beitragserhöhung viele privater Krankenversicherungen, zumindest in einigen Tarifen der betroffenen PKV Anbieter, nicht gefeit. Zwar haben einige Anbieter der privaten Krankenversicherung in vielen PKV Tarifen Beitragsgarantien bis zum Ende des Jahres 2013 abgegeben, aber eben nicht in allen ihrer PKV Tarifen. Allerdings gibt es auch innerhalb PKV Tarife Unterschiede. So wird in manchen Tarifen des jeweiligen PKV Anbieters der Beitrag nur für Männer oder nur für Frauen erhöht. Aber nicht alle Versicherten einer privaten Krankenversicherung müssen Beitragserhöhungen innerhalb ihres PKV Tarifs besorgen, so hat zum Beispiel die DEBEKA in allen ihren Tarifen für alle ihre Privatpatienten eine Beitragsgarantie bis Dezember 2013 abgegeben.
PKV Vergleich noch vor dem 21.12.2012
Neukunden der PKV und auch Bestandskunden, die den Tarif ihrer privaten Krankenversicherung wechseln möchten, müssen noch vor dem 21.12.2012 einen PKV Vergleich, am besten mit einem Online PKV Rechner (http://www.pkv-vergleich.de/private-krankenversicherung-rechner),  durchführen und entsprechend ihren PKV Tarif abschließen oder wechseln. Denn ab dem 21.12.2012 werden die günstigen Bisex PKV Tarife geschlossen. Wer danach eine private Krankenversicherung abschließt oder den Tarif seiner PKV wechseln möchte, kommt nur noch in einen der teuren Unisex PKV Tarife hinein.