Unfall mit Folgen

OT Siegmar (Bundesautobahn 72) – (Ki) Innerhalb von knapp 30 Minuten ereigneten sich am Mittwochabend auf der A 72 zwischen Chemnitz-Süd und Kreuz Chemnitz drei Verkehrsunfälle. Kurz nach 18 Uhr kollidierte am Kilometer 102,5 ein Lkw beim Fahrstreifenwechsel mit einem Pkw (detaillierte Angaben zu diesem Unfall liegen der Pressestelle derzeit nicht vor). Daraufhin kam es wenige Minuten später, im sich gebildeten Stau, zu zwei Auffahrunfällen. Der Fahrer (19) eines Opel-Kleinbusses fuhr am Stauende, am km 101,5, auf einen Opel Astra (Fahrer: 45) auf. Verletzt wurde niemand. Die Autoschäden belaufen sich auf rund 4 500 Euro. Dann wurde der Polizei gemeldet, dass ein Citroen (Fahrer: 23) auf einen VW Golf (Fahrer: 28) aufgefahren ist. Dieser wurde auf den Toyota einer 46-jährigen Frau geschoben. Das war auch am km 102,5. Niemand wurde verletzt. Auf rund 1 500 Euro werden die Fahrzeugschäden insgesamt an den drei Autos geschätzt. Durch die Unfälle kam es zu Verkehrsbehinderungen bis gegen 19 Uhr, danach hatte sich der Stau aufgelöst.