Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Ort: Leipzig/Zentrum-West, Marschnerstraße/Mainzer Straße
Zeit: 21.12.2012, 03:30 Uhr
Nach einem Verkehrsunfall heute Nacht entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Der Fahrer eines Pkw BMW (5er Reihe) befuhr die Marschnerstraße in Richtung Jahnallee. Vor dem Einmündungsbereich zur Mainzer Straße kam das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen parallel zur Fahrbahn abgestellten Pkw Opel (Astra). Das Fahrzeug fuhr anschließend über eine Verkehrsinsel und kam in der Einmündung zum Stehen. Am Pkw BMW, am geparkten Opel sowie an zwei Verkehrszeichen der Verkehrsinsel entstand Sachschaden. Anschließend verließ der unbekannte Unfallverursacher die Unfallstelle zu Fuß in Richtung Käthe-Kollwitz-Straße, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Die Polizei stellte den Pkw BMW sicher, um es auf Spuren des Unfallverursachers zu untersuchen. Der entstandene Sachschaden an den beiden Pkw und den Verkehrseinrichtungen wurde auf 13.000 Euro beziffert. Die Verkehrspolizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher, der Anzahl der im Fahrzeug sitzenden Personen und zur weiteren Abgangsrichtung des Fahrers geben können. Unter Umständen wurde der Unfallverursacher auch durch ein anderes Fahrzeug aufgenommen und weggefahren. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Hans-Driesch-Straße 01 in 04179 Leipzig, Tel. (0341) 4483 835. (CS)