Fahrlässige Brandstiftung

Ort: Heidenau, Röntgenstraße Zeit: 22.12.2012, 06:15 Uhr

Ein vierjähriger Junge setzte mittels einer Kerze das Kinderbett in Brand. Dieser zerstörte das Kinderzimmer, griff aber nicht auf andere Zimmer der 3-Raum-Wohnung des Mehrfamilienhauses über. Angehörige versuchten das Feuer mit eigenen Mitteln zu löschen, was aber nicht gelang. Erst durch den Einsatz der Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Das Kind blieb unververletzt. Die Mutter wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und leichten Verbrennungen im Krankenhaus behandelt. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 30.000,- Euro beziffert.