Zivilcourage verhindert Schlimmeres

Hoyerswerda, Südstraße 22.12.2012, gegen 12:00 Uhr

Drei Jungs (11,11,9) begaben sich auf das dünne Eis des „Seerosenteiches“ und brachen ein. Ein Kind konnte sich an das Ufer retten und rannte zum Lausitzbad, um Hilfe zu holen. Eine Familie aus Spremberg eilte sofort zum Unglücksort. Unterwegs begegnete ihnen ein Hundebesitzer, dessen Leine sie sich kurzerhand ausborgten und damit die bereits brusthoch im Wasser stehenden Kinder an Land zogen. Alle drei sind nach einem kurzen Klinikaufenthalt wohlauf. (us)