Notarzt richtigerweise die Vorfahrt gewährt – „Domino-Unfall“

Löbau, Äußere Zittauer Straße/Rumburger Straße 27.12.2012, gegen 12:00 Uhr
Der 54-jährige Fahrer eines Nissan befuhr am Donnerstagmittag in Löbau die Äußere Zittauer Straße in Richtung Innenstadt. Als er in die Kreuzung einfahren wollte, bemerkte er einen von rechts mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn kommenden Notarztwagen. Der Nissan-Fahrer hielt richtigerweise an, um den Notarztwagen passieren zu lassen. Eine hinter ihm fahrende 55-jährige Opel-Fahrerin erkannte das offensichtlich zu spät und fuhr auf den Nissan auf. Auf den Opel wiederum fuhr ein Mitsubishi auf, dessen ebenfalls 55-jähriger Fahrer die Situation vor sich offenbar ebenfalls zu spät registriert hatte. Verletzt wurde bei dem „Domino-Unfall“ glücklicherweise niemand, an den Fahrzeugen entstand jedoch Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro. Der Opel und der Mitsubishi waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (as)