Fische im Aquarium getötet

Bautzen, Friedrich-Ebert-Straße 04.01.2013 – 07.01.2013
Ob das noch als „Schülerstreich“ durchgeht? Unbekannte haben in einer Bautzener Mittelschule, möglicherweise unbeabsichtigt, in den vergangenen Tagen die Bewohner eines Aquariums getötet. Offenbar haben sie im den Inhalt einer Kühlkompresse in das Wasserbecken gestreut. Die Fische und Wasserpflanzen überlebten den Eingriff in ihr Ökosystem nicht. Die Schule erstattete Strafanzeige. Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (tk)