Versuchte gefährliche Körperverletzung

Ort: Leipzig-Wiederitzsch, Birkenweg
Zeit: 08.01.2013, gegen 22:30 Uhr
Gestern Abend wurde auf eine Leipzigerin (31) geschossen. Die junge Frau hatte kurz zuvor Dienstschluss und ging dann zu ihrem Auto auf dem Parkplatz ihrer Arbeitsstelle. Dort standen zu diesem Zeitpunkt nur ihr Fahrzeug und ein schwarzer BMW. Noch auf dem Weg zum Abstellort fuhr der BMW-Fahrer langsam los. Als die Frau den Parkplatz erreicht hatte, fuhr der unbekannte Pkw in Schrittgeschwindigkeit unmittelbar neben ihr her und sie erkannte einen weiteren Insassen. Plötzlich schoss der Beifahrer mehrmals durch die geöffnete Scheibe auf die 31-Jährige, die zum Glück nicht getroffen und verletzt wurde. Danach flüchtete der BMW in Richtung Delitzscher Straße. Die Frau, jetzt unter Schock stehend, ging zurück zur Dienststelle – dort hatten auch Kollegen die Schüsse gehört – und erstattete Anzeige bei der Polizei. Beamte waren wenig später an Ort und Stelle, stellten mehrere Patronenhülsen sicher. Bei der Waffe, die auf die Frau gerichtet worden war, handelte es sich um eine Schreckschusswaffe. Kripobeamte ermitteln jetzt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. (Hö)