Neuschnee sorgt für glatte Straßen

Zwickau – (jm) Der erneute Wintereinbruch hat in der Region am Freitagmorgen vermehrt zu Unfällen auf glatten Straßen geführt. Die Einsatzzentrale der Polizeidirektion Zwickau registrierte bis um 11 Uhr knapp 30 Zusammenstöße. Das sind doppelt so viele, wie an „normalen“ Tagen. Dennoch hielt sich das Aufkommen insgesamt in Grenzen. Außergewöhnlich war eine Karambolage am „Weißenborner Berg“ in Zwickau. Hier rutschten acht Autos ineinander und blockierten die Fahrbahn. Auf der Bundesstraße 283 ist bei Markneukirchen eine Frau mit ihrem Auto ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Die 54–Jährige wurde dabei leicht verletzt.