Teufel Alkohol

Fall 1
Ort: Leipzig-Südvorstadt, Focke-/Kant-/Brandvorwerkstraße
Zeit: 10.01.2013, gegen 19:00 Uhr
Eine Leipzigerin (52) beschädigte gestern Abend mit ihrem Pkw Peugeot neun abgestellte Fahrzeuge. Die Autofahrerin war zunächst auf der Fockestraße unterwegs, um dann auf der Kantstraße und Brandvorwerkstraße weiterzufahren. Dabei stieß sie gegen die Pkw – zwei Mercedes, einen BMW, drei VW, einen Ford, einen Opel und einen Peugeot. Anschließend flüchtete die Frau vom Unfallort. Eine Zeugin (33) hatte dies jedoch beobachtet und die Polizei gerufen. Die Verursacherin konnte wenig später gestellt werden. Polizeibeamte nahmen Alkoholgeruch in der Atemluft wahr, ließen sie pusten. Der Vortest ergab 1,48 Promille. Die Blutentnahme wurde angeordnet; der Führerschein entzogen. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die Leipzigerin hat sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten. (Hö)

Fall 2
Ort: Leipzig-Möckern, Travniker Straße
Zeit: 11.01.2013, gegen 04:00 Uhr
Trotz 1,82 Promille im Blut setzte sich ein 32-jähriger Leipziger hinters Steuer. Er fuhr mit seinem Pkw VW Polo auf der Travniker Straße, verursachte dort einen Unfall. Er krachte gegen eine Mauer und beschädigte noch einen Lichtmast. Auch dieser Autofahrer verließ pflichtwidrig den Unfallort, konnte jedoch kurz darauf von Polizeibeamten gestellt werden. Er musste mit aufs Revier zur Blutentnahme. Seinen Führerschein ist der junge Mann vorerst los. Am Fahrzeug, an der Mauer und am Mast entstand Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Gegen den 32-Jährigen wird strafrechtlich ermittelt. (Hö)