Aus dem Verkehr gezogen

Chemnitz OT Sonnenberg – (He) Eine Verkehrskontrolle endete am Sonntagabend für einen 45-jährigen VW-Fahrer erst einmal auf dem Polizeirevier. Als der Mann kontrolliert wurde, bemerkten die Polizisten eine Alkoholfahne. Der Atemalkoholtest ergab 1,84 Promille. Das bedeutete eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr und die Fahrt zur Blutentnahme. Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann aus dem Revier entlassen.