Buntmetalldiebe gestellt

Zwickau, OT Cainsdorf – (js) Zwei Buntmetalldiebe (20, 21) sind am Sonntagmittag in einem Gebäudekomplex an der Bahnhofchaussee von der Polizei auf frischer Tat gestellt worden. Die Täter hatten einen Bauzaun zur Seite geschoben und waren in mehrere Gebäude und Hallen eingedrungen. Dort entfernten sie mittels Bolzenschneider zahllose Stromkabel aus Kupfer und legten diese zum Abtransport bereit. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war das Duo womöglich schon mehrere Tage in den Gebäuden am Werk. Der verursachte Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.