Phantombildfahndung nach Raubüberfall in Zittau

Bezug: Medieninformationen vom 21. und 25. Oktober 2012
Zittau, Friedensstraße, Höhe Christian-Keimann-Straße
19.10.2012, 13:15 Uhr
Eine 67-Jährige ist in den Mittagsstunden des 19. Oktobers 2012 in Zittau Opfer eines Raubüberfalls geworden. Ein noch unbekannter Mann hatte sie auf der Friedensstraße verfolgt. Als er auf gleicher Höhe war, riss der Täter ihr die goldene Kette (Wert ca. 250 Euro) vom Hals und floh. Die Seniorin wurde dabei leicht verletzt.
Die Geschädigte beschrieb den Mann als etwa 25 – 30 Jahre alt, 175 – 180 cm groß und von schlanker Gestalt. Er trug kurze dunkelblonde Haare und hatte auffällige graublaue Augen. Der Mann war zur Tatzeit bekleidet mit einem älteren dunkelgrünen Blouson mit einem etwa 10 cm breiten blauen Streifen über der Brust.
Nun fahndet die Polizei mittels Phantombild nach dem Räuber. Zeugen, die den Mann wiedererkennen und Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Zittau (Tel.: 03583 62-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (sh)
Phantombild