Betrüger lauern auch im Internet

Bautzen, Mättigstraße
13.01.2013, 10:30 Uhr polizeilich bekannt
Eine 54-Jährige informierte am Sonntagvormittag die Polizei, dass sie offenbar ein unbekannter Betrüger um viel Geld erleichtern wollte. Die Frau wurde im Internet aufgefordert, einen vierstelligen Bargeldbetrag als „Test“ an eine ihr übermittelte Bankverbindung zu überweisen. Die Frau reagierte richtig: sie überwies kein Geld und informierte ihre Bank und die Polizei über diesen „Hacker-Angriff“. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Betruges übernommen. Grundsätzlich rät die Polizei:

Wer sich im Internet bewegt, sollte in jedem Fall eine möglichst tagesaktuelle Antivirus-Software auf seinem Computer installiert haben.
Überweisen Sie kein Geld an Firmen, Organisationen oder Personen, wenn Sie sich nicht absolut sicher sind, dass die entsprechende Forderung berechtigt ist

Wenn Sie Zweifel haben, halten Sie vorher mit Ihrem Geldinstitut Rücksprache oder informieren sie die Polizei. (tk)