Zwei Brände beschäftigen Polizei und Feuerwehr

Am Montagnachmittag und -abend hat es im Raum Weißwasser gleich zweimal gebrannt. Verletzt wurde hierbei gottlob niemand.

Schleife, Werksweg
14.01.2013, 14:20 Uhr
In Schleife brannte es aus bislang ungeklärter Ursache im Keller einer Doppelhaushälfte. Die Feuerwehren aus Schleife, Rohne, Mulkwitz, Trebendorf und Weißwasser waren mit 28 Kameraden im Einsatz und löschten das Feuer. Aufgrund der Verrußung ist das Haus momentan nicht bewohnbar. Der entstandene Schaden wurde auf etwa 20.000 Euro beziffert.

Weißwasser, Brunnenstraße
14.01.2013, 18:00 Uhr
Im Kinderzimmer einer Wohnung in Weißwasser ist am Montagabend aus bislang ungeklärter Ursache Feuer ausgebrochen. Die Wohnung liegt im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Brunnenstraße. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs hielt sich ein 11-Jähriger allein in der Wohnung auf. Als er das Feuer bemerkte, lief er zur Nachbarin. Diese alarmierte die Feuerwehr und Polizei. Die Feuerwehren aus Weißwasser und umliegenden Gemeinden waren mit 19 Kameraden im Einsatz und löschten den Wohnungsbrand. Aufgrund der Verrußung ist die Wohnung momentan nicht bewohnbar. Der entstandene Schaden wurde auch hier auf etwa 20.000 Euro beziffert.

In beiden Fällen wird am Dienstag ein Brandursachenermittler seine Untersuchungen an den Brandorten aufnehmen, da die Brandursachen derzeit noch unklar sind. (tk)