Kupferdiebe entwischt

Chemnitz OT Kappel – (He) Am Dienstagmittag kontrollierte die Eigentümerin (49) eines Hauses auf der Lützowstraße ihr Haus, das nicht mehr vollständig vermietet ist. Als sie aus dem 3. Obergeschoss ein Poltern hörte, schaute sie nach. Beim Öffnen der Wohnungstür kamen ihr zwei unbekannte Männer entgegen, die aus dem Haus flüchteten. Die 49-Jährige rief die Polizei. Bei der Tatortbereichsfahndung konnten die Männer nicht gestellt werden. Die Hausbesitzerin musste feststellen, dass leer stehende Wohnungen aufgebrochen und insgesamt 100 m Kupferheizungsrohre abmontiert waren. In einer Kiste fand sich ein Teil der Rohre zurechtgeschnitten in 60 cm-Stücke. Auch Werkzeug, darunter eine Rohrzange, war in der Kiste. Der Schaden wird auf insgesamt rund 4 000 Euro geschätzt.