Trunkenheit im Verkehr

Zittau, Schwenninger Weg
17.01.2013, 00:18 Uhr
Zittauer Polizisten hatten am frühen Donnerstagmorgen den richtigen Riecher, als sie einen 25-Jährigen aus dem Verkehr zogen. Sie hielten den Mann als Fahrer eines Pkw Ford auf dem Schwenninger Weg an, um beide einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Dabei rochen sie Alkohol und baten zum Test. Der junge Fahrer „pustete“ 0,72 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Gegen den Mann wurde Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet, in deren Folge er mit einem Bußgeld, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot zu rechnen hat. (sh)