Erfolgreiche Ermittlungsarbeit

Ort. Grimma
Zeit: November 2012 bis Januar 2013
Ein 22-Jähriger aus Grimma sitzt seit dem 16.01.2013 in Untersuchungshaft. Er ist für über 30 Eigentumsdelikte im Bereich Grimma verantwortlich.
Seit November 2012 kam es mehrfach zu Straftaten aus dem Eigentumsbereich im Stadtgebiet Grimma. Hier wurden gehäuft Diebstähle aus Schulen, Pflegeheimen, Firmenbüros sowie Supermärkten angezeigt. In diesem Zusammenhang wurden überwiegend Brieftaschen und Geldbörsen aus Aufenthaltsräumen entwendet.
Der junge Mann ging immer in offene Firmen und Behörden und suchte in den dortigen Personalräumen nach Portmonees oder Geldbeträgen, welche in Behältern offen herum standen. Wurde er angetroffen, gab er an, nach einem Praktikumsplatz zu suchen. In einigen Fällen, in welchen er meist nicht allein agierte, wurden auch Türen oder Fenster aufgebrochen, um in die einzelnen Räumlichkeiten zu gelangen. Auf Grund der sorgfältigen und umfangreichen Ermittlungen der Mitarbeiter des Polizeireviers Grimma konnte nunmehr der junge Mann (22) aus Grimma als Tatverdächtiger im Zusammenhang mit diesen Taten festgenommen werden. Bisher konnten dem Täter über 30 Straftaten zugeordnet werden, wobei noch eine Vielzahl von offenen Sachverhalten überprüft werden muss und eine Beteiligung des Mannes an anderen Straftaten nicht ausgeschlossen werden kann. Zum Motiv seiner Taten hat sich der junge Mann noch nicht geäußert. Der durch die Straftaten entstandene Schaden wurde bisher mit ca. 10.000 Euro beziffert. Der Dieb wurde am 16.01.13 dem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen. Die Ermittlungen des Polizeireviers Grimma dauern noch an. (MH)