Spuren im Schnee verraten Einbrecher

Plauen – (ah) Die Polizei hat Donnerstagnacht nach einem Kellereinbruch in der Julius-Fucik-Straße einen 24-jährigen Plauener gestellt. Der junge Mann war den Beamten bereits kurz nach Mitternacht auf der Stresemannstraße aufgefallen, als er an jeder Haustür klinkte oder gegen die Türen drückte. Die Beamten verfolgten den Unbekannten, verloren ihn aber vorerst auf der Julius-Fucik-Straße. Doch seine Fußspuren im frisch gefallenen Schnee verrieten ihn. Die Spur endete an einem eingedrückten Kellerfenster vor der Julius-Fucik-Straße 14 und aus dem Keller konnten Geräusche wahrgenommen werden. Als der 24-Jährige dann das Haus durch die Haustür verlassen wollte, wurde er schon von den Beamten erwartet. Bei der Durchsuchung seiner Person ist eine geringe Menge Cannabis sichergestellt worden. Die Nacht zumindest musste er erst einmal in Polizeigewahrsam verbringen. Die weiteren Ermittlungen laufen.