Versuchter Betrug – „Schockanruf“

Zeit: 17.01.2013, 18.25 Uhr
Ort: Pirna, Remscheider Straße
Durch eine unbekannte russisch sprechende Frau, die sich als Schwiegertochter ausgab, wurde gegenüber einer 84-jährigen Spätaussiedlerin eine Notlage dargestellt. Die Anruferin forderte eine Summe von mehreren tausend Euro, um eine akute Schadenersatzforderung zu begleichen. Die ältere Dame ließ sich jedoch nicht „hinters Licht führen“ und lehnte die Forderung ab. (wk)