Räuberischer Diebstahl

Zwickau – (hje) Eine 21-Jährige wurde nach einem Ladendiebstahl im Kaufland, Schubertstraße in Zwickau, durch den Detektiv aufgefordert, ihn ins Büro zu begleiten. Dies lehnte sie ab und versuchte das Geschäft mit gestohlenen Lebensmitteln im Wert von 35 Euro zu verlassen. Der Detektiv verhinderte dies durch das Festhalten ihres Armes. Die Frau trat daraufhin mit Füssen nach ihm. Mit Hilfe eines Angestellten gelang es dann, die Frau ins Büro zu bringen. Einem Polizeibeamten brachte sie Widerstand entgegen, in dem sie versuchte, ihn zu schlagen. Der Detektiv wurde leicht verletzt. Die polizeibekannte junge Täterin stand während der Handlung unter Einwirkung von Drogen. Ein Test verlief positiv. Weiterhin führte sie ein Taschenmesser griffbereit in ihrer Oberbekleidung. Nach erfolgter Beschuldigtenvernehmung durch die Beamten erfolgte die Entlassung aus der Dienststelle.