Arbeitsunfall

Frankenberg/OT Mühlbach – (SP) Am 19. Januar 2013, gegen 13 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass es bei der Montage einer Photovoltaikanlage auf dem Dach einer Scheune auf der Oberdorfstraße zu einem Unfall gekommen war. In einer Höhe von ca. 7 Meter wollte ein 45-jähriger Monteur eine ca. 5 Meter lange Aluminiumschiene einbauen, als er offensichtlich der am Hausgrundstück vorbeiführenden Stromleitung (15 KV) zu nahe kam. Es entstand ein Lichtbogen. Der Mann erlitt Verbrennungen an beiden Händen und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Die Abteilung Arbeitsschutz der Landesdirektion Sachsen prüft mögliche Pflichtverletzungen Dritter.