Panzergranate gesprengt

Radibor-Luppa
18.01.2013, 08:30 Uhr bis 12:45 Uhr
Bauarbeiter fanden auf einem Feld zwischen Radibor und Luppa eine 8,8 cm Panzergranate mit intaktem Bodenzünder. Die Bauarbeiten an der neuen Freileitung mussten unterbrochen werden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst sprengte die Granate vor Ort, da ein Transport zu gefährlich gewesen wäre.