Volltrunken am Lenkrad

Falkenstein – (hje) Eine volltrunkene 52-jährige Opel-Fahrerin war am Samstagabend mit ihrem Pkw gegen 19:50 Uhr im Stadtgebiet von Falkenstein unterwegs. Zunächst befuhr sie die Lutherstraße in Richtung Weißmühlenweg und beschädigte beim Abbiegen einen geparkten Pkw VW. Anschließend geriet sie auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen einen Renault. Ohne sich um die Schäden zu kümmern fuhr sie dann unbekümmert weiter im Stadtgebiet umher. Schließlich auf der Plauenschen Straße, in Höhe der ARAL-Tankstelle, kam sie auf den Gehweg ab und lenkte ihr Fahrzeug scharf nach links und beschädigte die dortige Verkehrsinsel. In der weiteren Folge fuhr sie noch mehrmals auf den Gehweg und blieb letztendlich in einem Graben auf der Seite liegen. Hier hatte die Fahrt endlich ein Ende ohne Verletzte zu fordern. Der von den Beamten durchgeführte Atemalkoholtest bei der sichtlich betrunkenen Fahrerin
erbrachte ein Ergebnis von 2,58 Promille. Der Unfallgesamtschaden beträgt 5.000 Euro. Eine Blutentnahme erfolgte. Ihr Führerschein konnte bisher nicht sichergestellt werden, da sie angibt, diesen verloren zu haben.