Zweimal ist zweimal zu viel !

Stollberg – (Hi) Manche Dinge möchte man gar nicht glauben, aber sie passieren doch. Gegen 4.30 Uhr  wurde eine 23-Jährige mit ihrem Seat im Bereich Auer Straße/B169 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein  Alkoholtest, der auf Grund des Alkoholgeruches durchgeführt wurde, ergab 1,66 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein verblieb bei der Polizei. Der Sachverhalt erschien den Beamten vorerst als erledigt. Die Beamten hatten die Frau belehrt, dass sie kein Fahrzeug mehr führen darf. Allerdings staunten alle nicht schlecht, als die Dame gegen 7.10 Uhr erneut fahrend auf der BAB 72 in Richtung Chemnitz angetroffen wurde. Dieselbe Prozedur wiederholte sich. Diesmal lag der Wert bei 1,32 Promille. Da der Führerschein bereits bei der Polizei war, muss die junge Frau nun auch noch mit Ermittlungen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.