Sportgeschäft ausgebrannt

Oderwitz, Hauptstraße (B 96)
21.01.2013, gegen 00:30 Uhr
Kurz nach Mitternacht wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand nach Oderwitz gerufen. Hier war auf dem Grundstück eines Sportgeschäftes aus bislang ungeklärter Ursache Feuer ausgebrochen. Nachdem zuerst ein Gebäudeanbau brannte und durch die Feuerwehr gelöscht wurde, loderten später Flammen aus dem Dachstuhl des Gebäudes. Das Wohn- und Geschäftshaus brannte in voller Ausdehnung. Die Feuerwehren von Ober- und Niederoderwitz, Eibau, Walddorf, Ebersbach-Neugersdorf, Spitzkunnersdorf, Ruppersdorf, Mittelherwigsdorf und Zittau waren mit insgesamt 115 Kameraden im Einsatz. Dennoch konnten sie nicht verhindern, dass das Haus ausbrannte. Der Schaden wurde nach einer ersten Inaugenscheinnahme auf etwa 1.000.000 Euro geschätzt. Das Feuer war gegen 07:00 Uhr gelöscht.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein Brandursachenermittler wird am heutigen Tag seine Ermittlungen aufnehmen. Die Hauptstraße bleibt am Abzweig Spitzkunnersdorf vermutlich bis in die Abendstunden voll gesperrt, da erst Fachleute prüfen müssen, in wieweit das Gebäude einsturzgefährdet ist. (tk)