Ein teurer Brötchenkauf – Tasche mit zwei Handys aus Fahrzeug gestohlen

Ort: Schönefeld, Volksgartenstraße
Zeit: 21.01.2013, zwischen 17:20 und 17:30 Uhr
Ein Brötchenkauf wurde dem Inhaber eines Peugeot 307 zum teuren Vergnügen. Als dieser sein Fahrzeug am 21.01.2013 um 17:20 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes abstellte und nach zehn Minuten wiederkam, musste er feststellen, dass die linke hintere Seitenscheibe der Tür eingeschlagen war. Aus dem Fußraum des Fahrzeuges wurde eine Tasche mit zwei Handys und diversen Papieren entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf 400 Euro, der Sachschaden wird bei 300 Euro angesetzt.
Die Polizei weist immer wieder darauf hin keine Taschen, Wertgegenstände oder Handys im Fahrzeug zu lassen, auch wenn man das Fahrzeug nur kurzzeitig verlässt. Dieses Beispiel zeigt erneut, dass auch das minutenweise Verlassen immer wieder zu Diebstählen aus Kraftfahrzeugen und damit verbundenem Sachschäden führt, was für alle Beteiligten viel Ärger in Folge der kurzen Unachtsamkeit bedeutet. (TrA)