Wachsame Augen

Ort: Leipzig-Mitte, Gerberstraße
Zeit: 24.01.2013, gegen 18:00 Uhr
Polizeibeamte der Gemeinsame Einsatzgruppe Bahnhof-Zentrum waren gestern Abend im Rahmen einer Fußstreife unterwegs. Ihnen fielen zwei junge Männer auf, die gerade ein Wohnhaus in der Gerberstraße verließen. Da ihnen einer als
Betäubungsmittelkonsument bekannt war, unterzogen sie ihn einer Personenkontrolle. Sie bemerkten zudem, wie aus einem Ärmel des Mannes (22) Blut tropfte und fragten ihn, ob er sich verletzt hätte und ärztliche Hilfe benötigte. Der junge Mann gab an, sich „gerade was gekauft und gedrückt“ zu haben. Die Beamten fanden eine frisch genutzte Spritze, stellten diese sicher. Außerdem hatte der 22-Jährige zwei original verpackte Parfümflaschen in seinen Sachen. Auf die Fragen, ob diese ihm gehören und wo er diese erworben hätte, verstrickte er sich in Widersprüche. So eröffneten ihm die Gesetzeshüter den Tatverdacht des Diebstahls und stellten die Duftwässerchen sicher. Bei der weiteren Überprüfung zu seiner Person wurde bekannt, dass er sich seine Sucht durch Ladendiebstähle finanziert. Gegen ihn wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (Hö)