Jetzt mit Bus und Bahn?

Frankenberg – (He) Zwei Autofahrer mussten in der Nacht zum Sonntag in Frankenberg die Führerscheine abgeben, weil sie sich trotz Alkoholeinflusses ans Lenkrad gesetzt hatten. Gegen 0.40 Uhr fiel einer Streife auf der Zschopauer Straße ein Pkw Skoda auf, weil er ohne Licht fuhr. Auf der Lutherstraße stoppten die Beamten das Auto. Bei der Kontrolle bemerkten sie eine Alkoholfahne bei der 52-jährigen Fahrerin. Der Atemalkoholtest ergab 1,24 Promille. Damit war sie den Führerschein los und bekam eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.
Gegen 2.15 Uhr  war es erneut ein Pkw Skoda, den die Beamten auf der Sachsenstraße kontrollierten. Vom 35-jährigen Fahrer wehte den Polizisten eine Alkoholfahne entgegen. Der Atemalkoholtest ergab 1,48 Promille. So blieb auch hier den Beamten nur die Fertigung einer Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.