Müllsack in Brand gesetzt

Ort: Leipzig-Volkmarsdorf, LudwigstraßeZeit:
28.01.2013, gegen 16:00 Uhr

Ein Hausbewohner hatte gestern Nachmittag seinen vollen Plastikmüllsack vor seiner Wohnungstür im Treppenhaus im dritten Obergeschoss abgestellt. Kurz darauf brannte es auch schon. Ein unbekannter Zündler hatte den Sack angezündet und war dann geflüchtet. Glücklicherweise wurde der Brand schnell bemerkt, so dass Schlimmeres verhindert werden konnte. Der Nachbar (25) hatte in seiner Wohnung Brandgeruch wahrgenommen, sofort die Feuerwehr alarmiert und gemeinsam mit einem anderen Mieter begonnen, das Feuer zu löschen. Kurz darauf trafen auch Feuerwehrleute ein, welche die Flammen wenig später liquidiert hatten. Verletzt wurde niemand. Eine Wand und der Fußboden im Treppenhaus waren stark verrußt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Hö)