Vermeintlicher Ladendieb gestellt/Zwei Zeugen verletzt

Chemnitz OT Hilbersdorf – (Ki) Zwei Zeugen (34, 39) eines Ladendiebstahls sind beim Festhalten des Tatverdächtigen (24) am Mittwochnachmittag verletzt worden. Der vermeintliche 24-jährige Ladendieb war kurz vor 14.15 Uhr in einem Supermarkt am Thomas-Mann-Platz und hatte Lebensmittel sowie Kosmetik im Wert von rund 37 Euro in seinen Rucksack gepackt und in der Bekleidung versteckt. Als der 24-Jährige den Laden ohne zu bezahlen verlassen wollte, sprachen ihn zwei Hausmitarbeiter an, um ihn zu kontrollieren. Daraufhin setzte sich der Ertappte zur Wehr und wollte das Weite suchen. Es kam zu einem Gerangel, bei dem die drei Männer zu Boden gingen. Dabei verletzten sich die beiden Hausmitarbeiter leicht. Aufgrund plötzlichen körperlichen Unwohlseins musste auch der Gestellte vor Ort ärztlich versorgt werden, bevor ihn Polizisten mit aufs Revier nahmen. Dort wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen am Abend entlassen. Die gestohlenen Waren bekam der Supermarkt zurück.