Junger Mann rennt auf dem Weg zum Bus in PKW

Zwickau, OT Niederplanitz – (js) Am Freitagmorgen lief auf der Inneren-Zwickauer-Straße ein Fußgänger (17) direkt vor einen PKW und wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Er stand sofort wieder auf und rannte weiter. Vermutlich wollte er den gegenüber stehenden Linienbus noch erreichen. Die Busfahrerin nahm den blutenden Mann jedoch nicht mit und alarmierte den Rettungsdienst. Durch diesen wurde der Mann ins Krankenhaus verbracht und stationär aufgenommen. Der PKW-Fahrer hatte zunächst angehalten. Da der Fußgänger inzwischen aus seinem Wahrnehmbarkeits-bereich verschwunden war, setzte er seine Fahrt fort.
Durch Zeugen wurde bekannt, dass es sich bei dem PKW um einen Skoda Fabia mit Zwickauer Kennzeichen handelt. Die Polizei konnte als Fahrer des Skoda einen 71-jährigen Mann ermitteln und suchte diesen in seiner Wohnung auf. Er gab seine Beteiligung am Unfall sofort zu. Am PKW entstand nur geringer Sachschaden.