Polizei sucht vermissten Klaus-Peter Künzel und bittet um Mithilfe

Chemnitz OT Hilbersdorf – (Ki) Am Sonntagmorgen, gegen 7 Uhr, wurde der 68-jährige Klaus-Peter Künzel vermisst gemeldet. Nach Aussagen von Familienangehörigen wurde  der Senior am Vorabend, gegen 22 Uhr, letztmalig in der ehelichen Wohnung im Ortsteil Hilbersdorf gesehen. Am Sonntag, gegen 6 Uhr, bemerkte die Ehefrau das Verschwinden ihres Mannes. Dokumente, Schlüssel, Handy sowie einzunehmende Medikamente nahm der 68-Jährige nicht mit. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Herr Künzel in einer hilflosen Lage befindet. Die umfangreiche Suche der Polizei bis in die gestrigen Abendstunden hinein ergab keinerlei Anhaltspunkte, wo Herr Künzel sein könnte.
Die Suche wurde durch einen Fährtensuchhund und einen Mantrailer sowie einen Polizeihubschrauber unterstützt. Der Mantrailer verfolgte eine Spur an der Dresdner Straße über den Steinweg bis zum Hohlweg. Dort verlor sie sich.
Die Suche wird heute fortgesetzt.

Zum Vermissten liegt folgende Personenbeschreibung vor:
–         ca. 1,65 m groß und von kräftiger Statur,
–         kurze, graumelierte Haare sowie Vollbart,
–         bekleidet mit blauer Jeans, beigefarbener Jacke.

Wer hat Herrn Künzel seit seinem Verschwinden, möglicherweise bereits in den späten Samstagabendstunden, gesehen? Wer kann Hinweise zu seinem Aufenthalt geben? Hinweise in diesem Vermisstenfall nimmt die PD Chemnitz, Tel. 0371 387-2279, aber auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.
künzel