Seniorin ging falschem Sohn und Rechtsanwalt auf den Leim

Chemnitz OT Schloßchemnitz – (Ki) Skrupellosen Betrügern ging am Sonntag eine 79-jährige Seniorin auf den Leim. Sie schockten die Frau mit einem Anruf. Gegen 11 Uhr rief der angebliche Sohn der Seniorin an. Er habe große Probleme. Dann übernahm ein angeblicher Rechtsanwalt das Gespräch und sagte, dass sich der Sohn nach einem Unfall, bei dem er und andere verletzt worden seien, im Krankenhaus befinde. Man ließe den Sohn nur gegen die Zahlung einer Geldsumme gehen. Dann fragte der Rechtsanwalt, wie viel Geld die Frau zu Hause habe. Die von der Frau genannte vierstellige Summe werde der Sohn des Rechtsanwalts in Kürze abholen, so die Stimme am anderen Ende der Leitung. Etwa 40 Minuten später erschien ein Mann an der Wohnungstür der Seniorin. Er zählte das von der Frau überreichte Geld nach und verschwand damit. Später, beim Anruf einer Verwandten beim richtigen Sohn, kam der Betrug heraus.