Kupferdiebe machen sich an Kirche zu schaffen

Görlitz, Klosterplatz
01.02.2013 – 04.02.2013
Von der Dreifaltigkeitskirche in Görlitz montierten Unbekannte in den vergangenen Tagen mehrere Segmente (insgesamt 17 Meter) Kupferrohr ab. Einige Rohre kamen im Hinterhof der Kirche weg. Dazu mussten die Diebe das Tor des drei Meter hohen Zaunes aufdrücken. Den Diebstahl bemerkte der Hausmeister erst Montag früh. Der Schaden wird auf etwa 2.000 Meter geschätzt. (as)