Navidiebstähle: Polizei durchsucht erneut Wohnungen von Verdächtigen

Auerbach – (jm) Im Falle der Einbruchserie im Göltzschtal hat die Polizei am Dienstag in Auerbach erneut die Wohnungen mehrerer Verdächtiger durchsucht. Die Beamten fanden dabei zahlreiches Beweismaterial. Ein Mann (28) wurde festgenommen. Gegen ihn lag Haftbefehl vor. Ihm wird vorgeworfen mit anderen Tätern in mehr als vier Dutzend Autos eingebrochen zu sein und Navigationssysteme gestohlen zu haben. Ein Großteil der Elektronik ist womöglich schon in Geld für Drogen umgesetzt worden. An dem Polizeieinsatz am Morgen waren fast 40 Beamte beteiligt. Die Auswertung der Spuren wird noch einige Zeit dauern.
Bereits Mitte Januar beschlagnahmten Ermittler bei vier anderen Durchsuchungen in Auerbach knapp 100 verschiedene Beutestücke. Sie stammen überwiegend aus Einbrüchen in Gärten, Garagen und Firmen. Um die Eigentümer zu finden, soll in Kürze ein Katalog mit Diebesgut in einer Sonderausgabe der Amtsblätter im Göltzschtal veröffentlicht werden.